Download Clownerie

Anmeldekarte und Flyer für die Fortbildung zur Clownerie

Dozenten und Dozentinnen (Clownerie)

Andreas Hartmann


Andreas Hartmann arbeitet seit 1984 als Clown und im Straßentheaterbereich. Seit 1996 arbeitet er als Klinikclown, u.a. in den Universitätskliniken Münster und Essen, Ahlen und im Klinikum Fulda.                     

Nach der zweijährigen Schauspielausbildung an der Ecole Internationale de Theatre Lassaad (Brüssel) hat er Gastspiele in ganz Europa und in Kanada mit Les Troyens gegeben. Er ist Preisträger in international besetzten Festivals in Chalon sur Saone, Toulouse und Frankfurt. Andreas hatte Unterricht bei: bei Linda Scott, Theatro Ingenuo, Roy Hart Theatre, Bataclown, Pierre Byland und Frankie Anderson.

Er ist Mitgründer des bundesweiten Treffen der Klinikclowns „Bunten Bundes Bündnisses“ (BuBuBü) in Berlin/Weimar, des Dachverbandes Clowns in Medizin und Pflege e.V. und Mitgründer des Vereins "Clownsvisite e.V.". In seinen deutschlandweiten Workshops im Bereich Theater, Clownerie und Klinikclownerie hat die Authentizität einen großen Stellenwert. Diese ist gekoppelt mit einer Vielzahl von Techniken, die die Grundlage für gekonnte Clownerie bilden.

Andreas Hartmann arbeitet seit 1984 als Clown und im Straßentheaterbereich. Seit 1996 arbeitet er als Klinikclown, u.a. in den Universitätskliniken Münster und Essen, Ahlen und im Klinikum Fulda. Nach der zweijährigen Schauspielausbildung an der Ecole Internationale de Theatre Lassaad (Brüssel) hat er Gastspiele in ganz Europa und in Kanada mit Les Troyens. Er ist Preisträger in international besetzten Festivals in Chalon sur Saone, Toulouse und Frankfurt Andreas hatte Unterricht bei: Linda Scott, Theatro Ingenuo, Roy Hart Theatre, Bataclown, Pierre Byland und Frankie Anderson.

 

Hilde Cromheecke


„Fooling ist für mich eine Lebensphilosophie geworden.
 Wenn ich allem Raum gebe, was geschehen will, ohne es zu bewerten, dann fühle ich mich erfolgreich. Es begleitet mich in meinen Straßentheaterauftritten, in der Klinikclownsarbeit, in meinen Workshops und in der Regiearbeit.“

Hilde ist Belgierin und hat eine Theaterausbildung an der „Ecole in- ternational de Theatre Lassaad“ (Brüssel) und Fortbildungen u.a. bei P. Gaulier (London), M. Pagneux (Antwerpen), P. Byland (Hannover) und F. Anderson (Rotterdam) genossen. Sie spielte bei verschiedensten Stra- ßen-, Kinder-, Tanz-Theatern (u.a. Les ballets C. de la B., Blauw Vier, Linie sieben, Emscherblut).
 Sie lebt in der Nähe von Kassel, ist Schauspielerin und Clownin, Regisseurin, gibt Workshops und begleitet kreative Prozesse. 
Sie ist ein großer Fan von Langsamkeit, eine Qualität, die es ihr ermöglicht, intensiv in Situationen einzutauchen und zu beobachten. 
In ihrem Spiel als Performerin oder Clownin und in ihren Workshops geht es immer auch um Kontakt, um Begegnung und um den gemeinsamen Prozess: 


„Um verwandeln, verzaubern und verschenken. Das ist mein Hauptmotiv.“

 

 

Tanja-Marie Streller


Tanja-Marie Streller hat ihre Theaterausbildungen an der Schule für „Tanz, Clown und Theater“ in Hannover und an „der Etage – Schule für Darstellende Künste“ in Berlin gemacht, desweiteren Weiterbildungen u. a. bei Moshe Cohen, Gerry Flennigan, Anton Adassinsky, Laura Fernandez, Remi Barbier und Andreas Hartmann.

Seit 2007 arbeitet sie freiberuflich als Klinik- und Bühnenclownin und Seminarleiterin für Theater und Clownerie. Ebenfalls 2007 gründete sie mit Kollegen die „Rostocker Rotznasen – Klinikclowns im Einsatz e.V.“ und übernahm bis 2014 die Projektleitung des Vereins. Von 2007 bis 2014 spielte sie im Duo  „Süß & Saftig-Clownerie vom Feinsten“. Seit 2010 organisiert sie die Clown Convention „FANTANASIA“, die jährlich im Circus Fantasia im Rostocker Stadthafen stattfindet. 2015 gründete sie mit Christiane Stauffer das „Theater Colombina“. Seit Ende 2016 absolviert sie eine dreijährige Ausbildung zur Theatertherapeutin am Institut für Theatertherapie.